ROBOTISMUS!

Schöne neue Welt! Faszinierend. Gesehen und erlebt auf der Hannover Messe 2019. Albtraumhafte Vorstellung. Man möchte fast denken, TERMINATOR & Co. sind schon da! All den ganzen Blödsinn und die menschliche Gier nach noch MEHR Technikschrott und noch MEHR Moneten… Wer bestimmt eigentlich, wie unser Leben aussehen soll und wird? Welche unglaubliche Macht steckt dahinter und gibt uns erbärmlichen Kriechtieren welche Vorgaben? Wer sagt eigentlich, das und jenes muss so sein (digital, natürlich! maschinell, selbstredend) und aussehen, wer macht all den Blödsinn gedankenlos mit?

Gibt es noch eine Moral oder Ethik in den Köpfen von Technokraten, IT-Spezialisten, Wirtschaftsbossen, Militärstrategen und wer sonst mit dieser Entwicklung zu tun hat? Grenzenloser Irrsinn. Die westliche Welt wetteifert um den schnellsten Showdown. Zehntausende Menschen in der Arbeitswelt überflüssig und wegrationalisiert. Wo sollen die eigentlich alle hin, wenn sie nicht mehr am Fliessband oder in der Fabrik arbeiten? Es ist eine perverse Logik: Durch die Bank aller etablierter politischer Parteien hinweg wird gebetsmühlenartig vom neuen „Digitalen Zeitalter“ gesprochen und gepredigt. Eine Entlassungswelle nach der anderen kommt auf uns zu, weil die Wirtschaft genau das macht: Einsatz von Robotern, Maschinen, Computer. Die zweite Logik ist dann die, dass Wirtschaft und Politik schreien: Ihr dummen Arbeiter – ihr müsst halt alle einfach „digitaler“ werden und diese Technik beherrschen und bedienen können! Und weil nun einmal die vielen Menschen viel zu blöd sind und das nicht können, wird argumentiert, ja, genau deswegen brauchen wir noch mehr und noch bessere Maschinen und Roboter, um den „drohenden“ Fachkräftemangel aufzufangen und postulierten Kollaps zu verhindern. Nennt man so etwas nicht zufälligerweise „Teufelskreis“ (positive Rückkopplung) ?

Die Moral und Ethik heißt ausschliesslich: Effizienz, Produktivität, Profit, Macht.

Sicher, seit Menschengedenken hat unsere Spezie sehr kreativ immer wieder neue Werkzeuge und Hilfsmittel konstruiert und erfunden. Über all die Jahrhunderte hinweg kamen immer neue technische Entwicklung dazu, nicht gerade immer zum Wohle der Menschheit. Ob der einfache Hammer in der Steinzeit, der Buchdruck im Mittelalter, die Elektrizität und der Verbrennungsmotor im 19. Jahrhundert – immer lagen Fluch und Segen eng beisammen. Das große Wort: Industrialisierung. Nun, ich frage: Wie soll es weitergehen?

Die Arbeitswelt (und bald auch alles Weitere!) wird in Zukunft vollautomatisch gesteuert. Na Prima. Herzlichen Glückwunsch, Menschheit! Da muss ich doch gleich ein „neues“ Wort kreieren: Robotismus! Das neue Zeitalter der maschinellen Macht und Herrschaft. Hört sich mindestens genauso gewalttätig an wie Nationalsozialismus oder Stalinismus. Und genauso wird es leider kommen, ich befürchte nichts Gutes. Ein selbstbestimmtes Leben und Freiheit, schon bald Schnee von Gestern!

Schaut Euch mal die „technisch-digitalen“ Entwicklungen von Boston Dynamics an, da bekommt ihr hoffentlich auch das kalte Grausen, wenn ihr seht, was für den gemeinen Laien alles sichtbar ist! Dann möchte man gar nicht wissen, was sonst noch so „hinter verschlossenen Türen“ im Auftrag der Regierungen und Militärs a la Frankenstein gebastelt wird!

 

Man möchte eigentlich sagen: „Ich glaube nicht mehr an das Gute im Menschen, ich glaube nur noch an das Dumme im Menschen.“

UMDENKEN – im KOPF.

zurück
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*