Christmas for Cowboys

JA, das gibt es, klar. Lagerfeuer, weites Land, Wildnis und harte Romantik… Was ich nun erfahren durfte ist die geschickte und durchaus gelungene Kombination aus Western/Country Musik und durchdachten Jodel-Attacken, recht kurios. Vielleicht muss der Ursprung des „Jodelns“ auch neu definiert werden, vielleicht war der einsam jaulende Cowboy doch zuerst da, wer weiß.

FROHES FEST UND FRÖHLICHE IDEEN!

Das Bild mit dem deutschen Rodeo-Cowboy (oben!) entstand übrigens vor über einem Jahrzehnt bei einer US Car Show. Muss nun einmal herhalten, geht. Die Dezember-Gelegenheit möchte ich gerne nutzen, eine besinnliche und positive Weihnachtszeit zu wünschen, den Jahreswechsel gut zu überstehen und in eine komische Zahl einzusteigen, die uns ein Jahr begleiten wird, die 2019! In unserem Haus soll Freude sein – in diesem Sinne, Frieden.

(update 13.12.2018: Die ersten mini-klitzekleinsten Schneeflocken rieseln vom Himmeln, verdammt kalt wird es langsam – Und tagsüber kaum noch hell – DA müssen einem ja wirklich die vielen Geschenke (große, kleine, runde, eckige) über diese seltsame Winter- und Weihnachtszeit retten, oder?)

 

 

 

zurück
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*