West-Mark! … und Berlin

Da gibt es also in dieser Republik Automaten, die in kleinen Dörfern rumhängen und irgendwie die Zeit stehen geblieben ist. Zustand 1a Sternchen* und mit 10 und 50 Pfennig ist man dabei – West-Geld bitte! Als ob sich da einer hin verirren würde, der den Automaten mit alten Ostmärkern füttern wollte… sehr schön, denke ich. Alte Zeiten, aber wirklich. Ist wohl wirklich schon eine Weile her, dass sich hier ein Kind selbstbedient hat. Lange nicht gesehen, diese Art von Automaten. Freut mich.

 

In Berlin gibt es sie auch, die Automaten, logisch. Hab‘ ich schon gesagt, dass es mir gänzlich unbegreiflich ist, wieso irgendwelche Wichtigtuer und Dumpfbacken ausgerechnet diese Dinger als „Schwarzes Brett“ auserkoren haben und für diese doch meist sinnlosen „Botschaften“ oder „Verzierungen“ verwenden…  Selbiges Schicksal teilen ja bekanntlich auch Straßenlaternen und sonstige Straßenkästen, Wände und Gegenstände? Was ist nur so lustig daran? Oben: Zustand Dorf Baden-Württemberg, unten: Zustand Ghettometropole Berlin.

 

Jetzt noch eine kleine Runde durch Berlin!

Kinderspielzeug-Plastik-Figuren, gesehen im Technikmuseum. Frage: Vielleicht fällt jemand dazu ein passender Kommentar ein…

Nun, die Spree ist immer toll…

Die Berlinische Galerie natürlich auch..

Und in der Wuhlheide geht es auch zügig voran, wie man sieht… diese Ruine steht da original seit Anfang 2000!

Architektur-Stolz in Mitte, hier.

zurück
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*