US-Fotografin Mary Ellen Mark gestorben

Die großartigen Portraits von der Fotografin Mary Ellen Mark sind weltberühmt. Alle Gesellschaftsschichten hat sie fotografiert und dokumentiert. Mit 75 Jahren ist die für ihre Schwarz-Weiß Bilder bekannt gewordene Mark in Amerika gestorben. Ihre Serie „Zwillinge“ ist ein besonderes fotografisches Werk. Ihre Bilder leben weiter. Fotografisch hat sie mit ihren Reportagebildern sehr emotionale und eindrucksvolle Momente festgehalten. Neben ihren Großformatkameras benutzte die Fotografin Leica M Kameras. In Deutschland gibt es Publikationen von dieser Fotografin, hier die Links

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fotografin-mary-ellen-mark-gestorben-a-1035711.html

 

 

zurück
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*